Chambre des salaries Luxembourg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
CSL Événements
Evénements

Mercredi, 21 septembre 2016 : Une meilleure gouvernance des entreprises en Europe grâce à la cogestion

Imprimer PDF

alt

Mercredi 21 septembre 2016 / Mittwoch 21 September 2016

Conférence : Une meilleure gouvernance des entreprises en Europe grâce à la cogestion

L’implication des salariés est considérée comme un pilier d’une gestion d’entreprise saine et équilibrée. Offrir aux entreprises des perspectives durables est dans l’intérêt de tous les groupes d’acteurs, notamment les investisseurs, employeurs, salariés et régions (approche multipartite). Cela passe nécessairement par des efforts communs et des objectifs partagés, l’existence d’un bon dialogue social dans un climat de confiance et une attitude positive. Nous sommes convaincus que la gouvernance d’une entreprise durable doit être fondée sur des structures juridiques et des pratiques de participation des salariés qui reposent sur l’information et la consultation, mais aussi la cogestion. Nous comprenons qu’il ne s’agit pas uniquement d’une relique du passé intégrée dans les structures juridiques de 18 membres de l’UE, mais aussi d’un défi pour le droit européen des sociétés de l’avenir.

Dans le contexte de l’affaire pendante portée devant la CJUE concernant la conformité de la loi allemande sur la cogestion avec le droit européen, nous avons le plaisir de vous inviter à une conférence qui se veut une plateforme d’échanges entre experts juridiques et politiques sur le thème d’une meilleure gouvernance d’entreprise en Europe.

Konferenz : Bessere Unternehmensführung in Europa dank Mitbestimmung der Arbeitnehmer

Die Einbeziehung der Mitarbeiter gilt als Pfeiler einer vernünftigen und ausgewogenen Unternehmensführung. Unternehmen eine zukunftsfähige Perspektive zu bieten, ist im Sinne sämtlicher Interessengruppen, einschließlich Investoren, Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Regionen (Multi-Stakeholder-Ansatz). Es erfordert gemeinsame Anstrengungen und gemeinsame Ziele, das Vorhandensein eines guten sozialen Dialogs in einem Klima des Vertrauens sowie eine positive Einstellung. Wir sind davon überzeugt, dass die Unternehmensführung in zukunftsfähigen Unternehmen auf rechtlichen Strukturen und Methoden der Arbeitnehmerbeteiligung aufgebaut sein muss, die auf Information, Rücksprache und auch auf Mitbestimmung in der Vorstandsetage des Unternehmens gründen muss. Wir sind der Ansicht, dass dies nicht lediglich ein Relikt der Vergangenheit ist, das in den Rechtsstrukturen von 18 EU-Mitgliedstaaten integriert ist, sondern auch eine Herausforderung für das künftige Gesellschaftsrecht der EU.

Vor dem Hintergrund der anhängigen Rechtssache des EuGH über die Übereinstimmung des deutschen Mitbestimmungsgesetzes mit dem Europäischen Recht möchten wir Sie gerne zu einer Konferenz einladen, die auf den Aufbau einer Austauschplattform für Rechts- und Politikexperten über das Thema „Bessere Unternehmensführung in Europa“ abzielt.

alt

 


Page 3 de 47

Partager

AddThis Social Bookmark Button