Page d'accueil

Die Urlaube auf einen Blick

Jährlicher Erholungsurlaub

Arten des Urlaubs Begünstigter Dauer Übernahme des Gehalts
Bezahlter Jahresurlaub Alle Arbeitnehmer und Lehrlinge 26 Tage Arbeitgeber
Zusätzlicher bezahlter Urlaub für behinderte Arbeitnehmer*

*Behinderte (Arbeitnehmer mit einer körperlichen, geistigen, sensorischen, psychischen und/oder psychosozialen Behinderung)

- Kriegsversehrte - Arbeitsunfallopfer - behinderte Arbeitnehmer 6 Tage Staat
Zusätzlicher bezahlter Jahresurlaub für Arbeitnehmer im Unter- und Übertagebau Arbeitnehmer im Unter- und Übertagebau 3 Tage Arbeitgeber
Zusätzlicher bezahlter Jahresurlaub im Falle einer verkürzten wöchentlichen Ruhezeit Arbeitnehmer und Lehrlinge, die nicht in den Genuss einer ununterbrochenen wöchentlichen Ruhezeit von 44 Stunden gelangen maximum 6 Tage Arbeitgeber
Gesetzliche Feiertage Alle Arbeitnehmer und Lehrlinge 11 Tage Arbeitgeber

Außerordentlicher Urlaub

Arten des Urlaubs Begünstigter Dauer Übernahme des Gehalts
Tod eines Verwandten 2. Grades* des Arbeitnehmers oder dessen Ehe-/Lebenspartners
*Großmutter, Großvater, Enkelin, Enkel, Schwester, Bruder
Arbeitnehmer und Lehrlinge 1 Tag Arbeitgeber
Heirat eines Kindes Arbeitnehmer und Lehrlinge 1 Tag Arbeitgeber
Adoption eines Kindes unter 16 Jahren Arbeitnehmer und Lehrlinge 10 Tage Arbeitgeber: 2 Tage Staat: 8 Tage
Geburt eines Kindes Arbeitnehmer und Lehrlinge 10 Tage Arbeitgeber: 2 Tage Staat: 8 Tage
Wohnsitzwechsel

 

Arbeitnehmer und Lehrlinge 2 Tage innerhalb einer Referenzperiode von 3 Jahren bei demselben Arbeitgeber, außer bei Umzug aus professionellen Gründen Arbeitgeber
Tod des Ehe-/Lebenspartners oder eines Verwandten 1. Grades* des Arbeitnehmers oder dessen Ehe-/Lebenspartners
* Mutter, Vater, Tochter, Sohn
Arbeitnehmer und Lehrlinge 3 Tage Arbeitgeber
Heirat Arbeitnehmer und Lehrlinge 3 Tage Arbeitgeber
Tod eines minderjährigen Kindes Arbeitnehmer und Lehrlinge 5 Tage Arbeitgeber
Lebenspartnerschaft des Arbeitnehmers Arbeitnehmer und Lehrlinge 1 Tag Arbeitgeber

Sonderurlaub

Arten des Urlaubs Begünstigter Dauer Übernahme des Gehalts
Mutterschaftsurlaub Arbeitnehmerinnen und Lehrlinge Präntaler Urlaub: 8 Wochen Postnataler Urlaub: 12 Wochen Staat
Adoptionsurlaub Personen, die ein oder mehrere Kind(er) adoptieren, die nicht älter als 12 Jahre sind 12 Wochen Staat
Elternurlaub Elternteil eines Kindes von weniger als 6 Jahren / 12 Jahren im Falle einer Adoption 4-6 Monate für den Urlaub auf Vollzeit 8-12 Monate fèur den Urlaub auf Teilzeit 4 Monate auf einer maximalen Periode von 20 Monaten oder 1 Tag pro Woche auf 20 Monate Staat
Urlaub aus familiären Gründen Eltern eines Kindes von weniger als 18 Jahren oder eines Kindes, das Anspruch auf eine Sonderzulage für behinderte Kinder hat 12 Tage pro Kind für die Altersstufe von 0 bis < 4 Jahren. 18 Tage pro Kind für die Altersstufe von 4 bis < 13 Jahren. 5 Tage pro Kind für die Altersstufe von 13 bis 18 Jahren, nur bei Krankenhausaufenthalt. x2 wenn das Kind eine Sonderzulage für behinderte Kinder erhält. verlängerbar bis zu 78 Wochen bei sehr schwerer Krankheit des Kindes. Staat
Urlaub zur Sterbebegleitung - Eltern, Kinder - Brüder, Schwestern - Ehe-/Lebenspartner einer im Sterben liegenden Person 5 Tage pro Fall und pro Jahr Staat
Politischer Urlaub Personen, die ein Mandat als, Bürgermeister, Schöffe oder Gemeinderat ausüben; Personen, die ein Abgeordnetenmandat ausüben zwischen 3 und 40 Stunden pro Woche; maximal 20 Stunden pro Woche Staat
Jugendurlaub Jugendliche mit Arbeitsvertrag mit einem in Luxemburg ansässigen Unternehmen oder Verein 60 Tage, davon maximal 20 Tage innerhalb von 2 Jahren Staat
Sporturlaub - Leistungssportler - Betreuungspersonal - Punkt- und Linienrichter - technisches und administratives Führungspersonal 12 Tage pro Jahr (mögliche Verlängerung auf ministerielle Genehmigung) Staat
Entwicklungszusammenarbeitsurlaub Sachverständige und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, die daneben eine andere berufliche Tätigkeit ausüben 6 Tage pro Jahr Staat
Urlaub für Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr: - die an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen - Lehrbeauftragte - Repräsentationsverpflichtungen/ Betreuungsfunktion - Humanitäre Einsätze - 60 Tage, davon 20 Tage pro Zweijahreszeitraum - 20 Tage pro Zweijahreszeitraum - 7 Tage pro Jahr - Unbegrenzt Staat
Individueller Weiterbildungsurlaub Arbeitnehmer mit mindestens 6 Monaten Betriebszugehörigkeit 80 Tage, davon 20 in einem Zeitraum von 2 Jahren Staat
Sprachurlaub Arbeitnehmer mit mindestens 6 Monaten Betriebszugehörigkeit 200 Stunden während der beruflichen Laufbahn, in 2 Blöcken von je 80 bis 120 Stunden Staat
Unbezahlter Weiterbildungsurlaub Arbeitnehmer mit mindestens 2 Monaten Betriebszugehörigkeit maximal 2 Jahre pro Arbeitgeber bei mindestens 4 aufeinander folgenden Wochen und höchstens 6 aufeinander folgenden Monaten /
Urlaub für Träger eines Sozialmandats Mitglieder einer Berufskammer oder Sozialversicherungseinrichtung Beisitzer beim Arbeitsgericht oder bei einem Gericht der Sozialgerichtsbarkeit 4 Stunden pro Versammlung oder Sitzung Institution, in der der Arbeitnehmer sein Mandat ausübt
Urlaub zur Stellensuche Arbeitnehmer, denen fristgerecht gekündigt wurde maximal 6 Tage Arbeitgeber
Weiterbildungsurlaub - Effektiver Personaldelegierter

 

Unternehmen mit 15 bis 49 Arbeitnehmern: 1 Woche im Laufe des Mandats; Unternehmen mit 50 bis 150 Arbeitnehmern: 2 Wochen im Laufe des Mandats; Unternehmen mit mehr als 150 Arbeitnehmern: 1 Woche pro Jahr Unternehmen mit 15-49 Arbeitnehmern: Staat; Unternehmen mit 50-150 Arbeitnehmern: 1 Woche vom Staat, 1 Woche vom Arbeitgeber; Unternehmen mit mehr als 150 Arbeitnehmern: Arbeitgeber
Weiterbildungsurlaub - 1. Mandat als Personaldelegierter 16 Stunden zusätzlich während des 1. Mandats /
Weiterbildungsurlaub - Stellvertretender Personaldelegierter Anspruch auf die Hälfte des Ausbildungsurlaubs der effektiven Personaldelegierten
Weiterbildungsurlaub - Gleichstellungsvertreter 2 halbe Tage pro Jahr Staat für Unternehmen mit weniger als 150 Arbeitnehmern
Weiterbildungsurlaub - Sicherheitsvertreter 40 Stunden pro Mandat + 10 zusätzliche Stunden wenn 1. Mandat Staat bei Unternehmen mit weniger als 150 Arbeitnehmer

Politikurlaub (Bürgermeister und Schöffen)

Arten des Urlaubs Begünstigter Dauer Übernahme des Gehalts
Wöchentlicher Urlaub für Bürgermeister Bürgermeister - 7 Mitglieder im Gemeinderat 9 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Bürgermeister Bürgermeister - 9 Mitglieder im Gemeinderat 13 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Bürgermeister Bürgermeister - 11 Mitglieder im Gemeinderat 20 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Bürgermeister Bürgermeister - 13 Mitglieder im Gemeinderat 28 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Bürgermeister Bürgermeister - mehr als 15 Mitglieder im Gemeinderat 40 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Schöffen Schöffen - 7 Mitglieder im Gemeinderat 5 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Schöffen Schöffen - 9 Mitglieder im Gemeinderat 9 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Schöffen Schöffen - 11 Mitglieder im Gemeinderat 10 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Schöffen Schöffen - 13 Mitglieder im Gemeinderat 14 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Schöffen Schöffen - mehr als 15 Mitglieder im Gemeinderat 20 Stunden Gemeinde

Politikurlaub (Gemeindevertreter)

Arten des Urlaubs Begünstigter Dauer Übernahme des Gehalts
Wöchentlicher Urlaub für Gemeindevertreter Gemeinden, in denen nach dem System der relativen Mehrheitswahl abgestimmt wird 3 Stunden Gemeinde
Wöchentlicher Urlaub für Gemeindevertreter Gemeinden, in denen nach dem System des Verhältniswahlsystems abgestimmt wird 5 Stunden Gemeinde
Sitemap